Qualitätsentwicklung und Innovation an beruflichen Schulen aus deutsch-französischer Sicht

Démarche qualité et innovation en formation professionnelle d´un point de vue franco-allemand

Veranstaltung am 12. Juli 2013 in der Bezirksregierung Düsseldorf
Colloque du 12 juillet 2013 Bezirksregierung de Düsseldorf

Programm/Programme

Zeit/Heures

Personen/Intervenant(e)s

09.30

Begrüßung/Accueil

Sylvia Löhrmann
Ministerin für Schule und Weiterbildung/ Ministère de l`Education et de la formation continue de la Rhénanie du Nord-Westphalie

Roland Schlapka
Regierungsvizepräsident der Bezirksregierung Düsseldorf/ Vice-Président du Bezirksregierung de Düsseldorf

Michel Giacobbi
Generalkonsul der Republik Frankreich/ Consul général de France à Düsseldorf

10.00

Karambolage, die deutsch-französische ARTE-Sendung – deutsche und französische Mythologien des Alltags

Karambolage , l’émission franco-allemande sur ARTE – des mythologies allemandes et françaises au quotidien

Jeanette Konrad
ARTE France Développement (Atelier de recherche: Karambolage)

10.45

Kaffeepause/Pause café

11.00

Das Wesentliche sichtbar machen - Kompetenzen in den Bildungsgängen der beruflichen Schulen beschreiben, diagnostizieren, fördern und bewerten

Rendre l´essentiel visible – Décrire, diagnostiquer, promouvoir et évaluer les compétences dans les cursus en formation professionnelle

Prof. Dr. Bernadette Dilger
Institut für Berufs, Wirtschafts- und Sozialpädagogik der Universität zu Köln
Institut des études économiques, sociales et professionnelles - Université de Cologne


11.45

Förderung von Sprachkompetenzen/beruflichen Kompetenzen in der beruflichen Bildung in Frankreich

Promotion des compétences linguistiques/ des compétences professionnelles en formation professionnelle en France

Françoise Denhez
DAREIC de l‘Académie de Lille

12.15

Podiumsdiskussion „Qualitätsentwicklung durch Lehrkräfteprofessionalisierung, Unterrichts- und Schulentwicklung“

Table Ronde : Démarche qualité par la professionnalisation des enseignants et des établissements

Moderation: Dr. Beate Scheffler, Ministerium für Schule und Weiterbildung

Teilnehmerinnen und Teilnehmer/Participant(e)s:
Prof. Dr. Dilger, Universität zu Köln
Richard Stigulinszky, Ministerium für Schule und Weiterbildung
Barbara Herlinger, Berufskolleg Bachstraße, Düsseldorf
Béatrice Rauwel, Académie de Lille

13.00

Mittagspause/Pause du midi

14.00

Arbeitsgruppen zur Qualitätsentwicklung und Innovation an berufliche Schulen aus unterschiedlichen Perspektiven

Groupes de travail sur la démarche qualité et l´innovation en formation professionnelle à travers différents points de vue

15.30

Kaffeepause/Pause café

15.45

Präsentation der Ergebnisse durch Vertreter/innen der Arbeitsgruppen

Présentation des résultats par un rapporteur de groupe

im Anschluss

Zusammenfassung und Ausblick auf weitere Vorhaben

Résumé et perspective de projets à venir

Dr. Beate Scheffler
Abteilungsleiterin im Ministerium für Schule und Weiterbildung und nationale Beauftragte für den deutsch-französischen Austausch in der beruflichen Bildung
Chef de service – Ministère de l´Education et de la formation continue du Land de Rhénanie du Nord-Westphalie – Chargée des échanges en formation professionnelle

 

Weiterführende Links:

 

Logos Ambafrance Institut Francais Das Deutsch-Französische Austauschprogramm in der beruflichen Bildung Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen Bezirksregierung Düsseldorf Praktikum in Frankreich 50 Jahre Élysée-Vertrag